Schulen

Der Ring der Vivariumschulen ist ein loser Zusammenschluss von  Schulen, die für den Einsatz im Biologieunterricht Tiere und Pflanzen halten.
Der Ring gibt engagierten Lehrkräften die Möglichkeit des Austausches über biologische und organisatorisch/ technische Aspekte der Tierhaltung an Schulen und deren Einsatz im Unterricht.
Desweiteren werden über den Ring der Vivariumschulen Nachzuchten ausgetauscht.
Der Ring der Vivariumschulen will die Tierhaltung an Schulen allgemein fördern.

Die Zusammenarbeit wird durch elektronische Rundbriefe zwischen den beteiligten Kollegen sicher gestellt. Hier werden Erfolge (und Misserfolge) gemeldet, Nachzuchten angeboten und gesucht und vor allem Rat der jeweiligen Experten eingeholt. Motto: Es müssen ja nicht alle jeden Fehler noch einmal selber machen!

Zudem treffen sich die Beteiligten nach Möglichkeit einmal jährlich persönlich zur Jahrestagung der Vivarienschulen.